Reference And Education

Immobilienmakler (IHK)

Der Zertifikatslehrgang gliedert sich in vier Module:

Modul 1: Basisseminar für Immobilienmakler

Zielgruppe:

Alle, die beabsichtigen sich als Immobilienmakler selbstständig zu machen oder bereits selbstständig sind und ihre Fachkenntnisse vertiefen möchten. Insbesondere Quereinsteiger aus Versicherungen, Bausparkassen, Banken, Architekten, Bauträger mit Trend zum eigenen Vertrieb aber auch absolute Branchenneulinge.

Kursziel:

Der An- und Verkauf von Immobilien ist kein Geschäft des täglichen Lebens. Sowohl Kauf und Verkauf, als auch Vermittlung und Bewertung von Immobilien sind komplexe Vorgänge. Diese verlangen neben Erfahrung ein hohes Maß an Flexibilität und Fachwissen. Die Kursteilnehmer erleben hautnah „Makeln aus der Praxis für die Praxis“ und erhalten einen Überblick über Umfang und Ablauf des Makelns von „A“ der Akquise über das richtige Marketing (Print und online) bis „Z“ dem zufriedenen Kunden. Praxisnahe Seminarinhalte sind gewährleistet.

Kursinhalt:

  • Berufsbild, Entwicklung und heutiger Stellenwert des Immobilienmaklers
  • Aufgabenbereiche des Maklers (MaBV)
  • Berufsausübungsvoraussetzungen, Regelung des § 34 c GeWO
  • Inhalt des Maklerkoffers
  • Das Exposé (Print, online)
  • Objekteinkauf, Akquise
  • Telefontraining
  • Maklerverträge
  • Widerrufsrecht 2014
  • Optimale Verkaufsvorbereitung
  • Der schnellste Weg zum Notar!
  • Die „richtige“ Werbung (Sicher vor Abmahnungen, zielgruppenorientierte Werbung, Onlinemarketing und sein heutiger Stellenwert)
  • Pflichten aus der EnEV 2014
  • Grundbuch
  • Vorbereitung und Abschluss eines Notarvertrages
  • Praktische Verkaufshilfen
  • Die Provisionsregelung und -sicherung
  • Wertvolle Fallbeispiele aus der Praxis, nicht nur für Einsteiger!

Modul 2: Aufbauseminar für Immobilienmakler

Zielgruppe:

Alle, die bereits das Basisseminar besucht haben bzw. bereits als Immobilienmakler erste Erfahrungen sammeln konnten, oder bereits selbstständig tätig sind und ihre Fachkenntnisse vertiefen möchten.

Kursziel:

Sie erleben hautnah Makeln aus der Praxis für die Praxis mit wertvollen Tipps für die erfolgreiche Vermittlung von Immobilien. Das Seminar soll Grundlagen des Basisseminars vertiefen, bereits erlangte Kenntnisse erweitern und neue Themenbereiche eröffnen.

Kursinhalt:

  • Ausrichtung und Führung eines Immobilienmaklerunternehmens
  • Pflichten des Maklers nach dem GWG
  • Controlling
  • Tätigkeitsfelder des Immobilienmaklers (Immobilienvermietung/Grundlagen des Mietrechts/Immobilienleasing/Immobilienverkauf)
  • Dingliche Rechte (Vertiefung)
  • Immobilien Lebenszyklus
  • Alternative Vertriebsmodelle
  • Kundenakquise und -bindung
  • Immobilien und Steuern (Grundlagen)
  • Marketing (Kostenoptimierung/Effizientes Online-Marketing und Imagekampagnen)Provisionssicherung
  • Maklerrecht
  • Haftungsfallen vermeiden.

Modul 3: Immobilien Wertermittlung

Zielgruppe:

Immobilienmakler, Bauträger, Hausverwalter, Anlagenberater, Mitarbeiter von Bausparkassen, Versicherungen, auch für Neueinsteiger oder Privatpersonen

Kursziel:

Sowohl Kauf und Verkauf, als auch Vermittlung und vor allem die Bewertung von Immobilien sind komplexe Vorgänge. Diese verlangen neben Erfahrung ein hohes Maß an Flexibilität und Fachwissen. Die Teilnehmer des Seminars erhalten Grundlagen zur Durchführung einer Wertermittlung von Wohnimmobilien zum Bewertungsstichtag. Entsprechende Probleme werden anschaulich und praxisnah vermittelt. Die Dienstleister der Immobilienbranche unter den Teilnehmern sollen somit grundlegendes Handwerkszeug zur kompetenten und lösungsorientierten Betreuung ihrer Kunden erhalten.

Kursinhalt:

  • ImmoWertV 2010
  • Sachwertrichtlinienverordnung (SW-RL)
  • Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken
  • Flächennutzungsplan/Bebauungsplan
  • Bodenrichtwertkarte
  • Grundstücksmarktbericht + örtlicher Gutachterausschuss
  • Wertanpassungs
  • Faktoren und Tabellen
  • Ermittlung der baulichen Anlage(n)
  • Baukosten-Indizes
  • Flächen und Volumina
  • Tabellen, Richtwerte, Anpassungsfaktoren
  • NHK nach Basis 2000
  • NHK nach Basis 2005
  • Ermittlung des Sachwertes
  • Ertragswertermittlung
  • Vergleichswertverfahren
  • Der marktgerechte Preis, Verkehrswert
  • Fall-Beispiele
  • Berechnungen durch die Teilnehmer (bitte einen Taschenrechner mitbringen)

Modul 4: Wohnraummietrecht  

Zielgruppe:

Hausverwalter, Dienstleister der Immobilienbranche, Immobilienmakler, Bauträger, ebenso Haus- und Wohnungseigentümer. Alle, die beabsichtigen im Bereich der Wohnraumvermietung tätig zu werden oder bereits tätig sind und ihre Fachkenntnisse vertiefen möchten

Kursziel:

Den Teilnehmern des Seminars werden zunächst Grundlagen des aktuellen Mietrechts und die entsprechenden Probleme anschaulich und praxisnah vermittelt. Darüber hinaus wird im Vertiefungsteil auf die aktuelle Rechtsprechung und den daraus resultierenden Problemen im Wohnraummietrecht eingegangen. Die Dienstleister der Immobilienbranche unter den Teilnehmern sollen grundlegendes Handwerkszeug zur kompetenten und lösungsorientierten Betreuung ihrer Kunden erhalten. Alle Teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden, die Tragweite der Einzelprobleme bei einem Mietvertragsschluss zu erkennen und fachkundig zu lösen.

Kursinhalt:

  • Systematik des Mietrechts
  • Mietrechtsänderungsgesetz
  • Abgrenzung zum Gewerbemietrecht
  • Mietverträge richtig gestalten und schließen
  • Probleme bei der Übergabe
  • Kaution
  • Übernahme
  • Rechte und Pflichten des Vermieters
  • Rechte und Pflichten des Mieters
  • Mangel an der Mietsache
  • Aktuelle Rechtsprechung
  • Instandhaltung und Instandsetzung
  • Schönheitsreparaturen
  • Mieterhöhung
  • Kappungsgrenze
  • Mietminderung
  • Beendigung des Mietverhältnisses
  • Betriebskosten

Weitere Anbieter von Veranstaltungen zur beruflichen Weiterbildung finden Sie im Weiterbildungs-Informations-System sowie im Kursnet der Bundesagentur für Arbeit.

Zur Anbieter-Website:

http://www.rhein-neckar.ihk24.de

Tags: ,
Posted in Reference And Education Kommentare deaktiviert für Immobilienmakler (IHK)